Vita

Die italienische Malerin und Bildhauerin Rabarama wurde 1969 in Rom geboren. Nach dem Besuch der Kunstschule in Treviso studierte sie an der Academy of Fine Arts in Venedig. 1991 schloss sie hier ihr Studium mit Auszeichnung ab. Das künstlerische Werk von Rabarama ist vielseitig und abwechslungsreich. Neben Terrakottaskulpturen und bemalten Bronzen gestaltet sie auch Arbeiten aus Marmor und Glas unter Verwendung verschiedenster Materialien. Die Oberflächen sind versehen mit Symbolen, Mustern, Buchstaben, Glyphen und anderen fantasievollen Kreationen. Sie illustrieren das facettenreiche Kaleidoskop der Charaktere und Empfindungen.
Nationale Ausstellungen in Italien: Meran, Venedig, Turin, Florenz und Mailand.
Internationale Ausstellungen: u.a. in den Niederlanden, Belgien, Frankreich, England, USA, Mexiko, Venezuela, Japan, China und der Schweiz.
Preise: Beijing Biennale in 2004, 54. Biennale in Venedig in 2011.